4. Advent

- 17:57

 

Mit diesem Motto führt einen Gamal in die Welt der Assassinen ein. Während man in Gothic 3 gleich zu Anfang in Reddock und Kap Dun mit Rebellen und Orks konfrontiert wird, ist Varant weit entfernt, weshalb es erst einmal eine Herausforderung war, dem Spieler zu Spielbeginn die Assassinen näher zu bringen.

Heute wollen wir euch ein wenig zur Hierarchie der Assassinen in Myrtana erzählen, und zum Weg, den ein Spieler gehen muss, der an der Freundschaft der Assassinen interessiert ist.

Hier residiert niemand geringerer als der ehrenwerte Khabir, Botschafter unseres Kalifen. Und er gibt sich nicht mit jedem dahergelaufenen Streuner ab.

An der Spitze der Assassinen Myrtanas steht Khabir, der in Trelis residiert und dort mit den Orks über die Grabungen in Varant verhandelt. Doch anders als ihr das aus dem Originalspiel gewohnt seid, gewährt Khabir nicht mehr jedem Dahergelaufenen Audienz. Wie also zu ihm gelangen?

Hier, ich gebe dir diesen Ring. Solltest du meinen Vetter treffen, wird er ihn dir gewogen machen.

Über seine rechte Hand, Sobota. Dem wiederum wird der Held von Gamal empfohlen, seinem Vetter – vorausgesetzt, er hilft Gamal, seinen Sklaven Harek wieder einzufangen. Sobota nimmt den Helden unter seine Fittiche und gibt ihm einige Aufträge, die der Held besser erledigen sollte, bevor er in der Hauptquest zu weit vorankommt. Doch Sobotas eigener Einfluss ist begrenzt; nach Bakaresh reicht er nicht.

Oh, ich bin sehr geschmeichelt, mein Freund, doch leider überschätzt du meinen Einfluss in der Stadt der Städte.

Es führt also kein Weg an Khabir vorbei. Nach einiger Zeit dann erhält der Held von Sobota die Chance, sich zu beweisen: Er erfährt, dass Khabir einen seiner Männer in jeder Stadt Myrtanas stationiert hat: Sobota in Montera, Gamal in Kap Dun, Ali in Faring, Mirzo in Geldern, Quadir in Silden. Jeder dieser Assassinen mag zwar auch seinen eigenen Geschäften nachgehen, sie alle haben aber auch einen Auftrag von ihrem Botschafter: Zum Oberork ihrer jeweiligen Stadt vorgelassen zu werden.

Ja, Sobota… Der hat es gut, der ist ein Kämpfer. Mit seinen vergifteten Schwertern konnte er sich seinen Weg in die Burg von Montera erkämpfen.

Nicht jeder ist dabei so erfolgreich wie Sobota es in Montera war. Und deshalb muss der Held – zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich selbst noch damit beschäftigt, sich Zugang zu den Orks zu erstreiten – nun Sobotas Gefährten helfen.

Empfehlungsschreiben

Hat er dies getan, wird das von Sobota mit einer Empfehlung an seinen Vorgesetzten belohnt. Und mit dieser gelangt man endlich zu Khabir. Der Aufenthalt beim Botschafter der Assassinen bleibt jedoch ein kurzer: Schnell wird der Held mit einer neuen Empfehlung nach Bakaresh weitergeschickt, wo man ihn nun ins Allerheiligste des Tempels und zum Hohepriester Tizgar lässt.

Ich vertraue dir, Freund der Assassinen. Dein Einsatz für unser Volk hat dich für diese Aufgabe qualifiziert. Enttäusche mich nicht!

Doch mit der Ankunft in Varant beginnt die Reise in die Welt der Assassinen erst, denn das Leben eines Assassinen ist eine ständige Prüfung…

 

Tags